top of page

AQUAGRAVURE

DAS JAHR 2007 - CRUCIAL - MARKT DEN "EINTRITT IN DIE KRAFT" VON AQUAGRAVURE.

Aquagravure zeichnet sich durch die gleichzeitige Erstellung von Papier und Gravur aus. Der Künstler graviert und formt sein Motiv im Basrelief auf einer Wachstafel. Aus dieser Kreation wird eine flexible Form hergestellt. Das Blatt Papier wird in der Werkstatt mit Papierzellstoff hergestellt und dann im gewählten Format auf einem Träger in der Presse abgelegt. Die Form wird für jeden Druck "mit der Puppe" (manuelle Technik) gefärbt, bevor sie auf dem Papierzellstoff positioniert wird. Das Pressen erfolgt schrittweise, bis es mehrere Tonnen erreicht, um das Wasser aus dem Papier zu treiben und ihm durch Formen den Abdruck der Arbeit aufzuerlegen. so dass das Papier ein konstitutives Element der Arbeit wird. Diese Technik eröffnet dank ihrer Möglichkeiten in Bezug auf Volumen und Material den Weg zu neuen Feldern der Kreativität.

FARBEN UND MONOCHROMIE
2007 ÜBERNIMMT BERNARD ALLIGAND DEN AQUAGRAVURE-PROZESS und produzierte bis 2012 rund fünfzehn Ausgaben. Er wird erst 2016/2017 zurückkehren, inspiriert von seinen Reisen nach Island .

Techniques mixtes. Aquagravure, collages, encrage de plusieurs couleurs sur papier reconstitué. 

Techniques mixtes. Aquagravure en 2 versions, avec et sans rehaut de sable d'Islande

bottom of page